Frauenchorreise nach Paris

17. April 2011
notre-dame-hotel-paris

Paris ist immer eine Reise wert

 

„Bonjour Paris“, hieß es für 27 Damen und einen Herrn (außer dem Busfahrer), die sich vom 14. bis 17. April 2011 auf Chorreise der Stütz -Chöre befanden. Die Reiseleitung hatte Siegrun Stütz übernommen und auch souverän gemeistert.

Umfangreiche und schöne Besichtigungen mit informativer Führung, wie die Kathedrale in Reims und natürlich die „Notre-Dame“  hinterließen unvergessene Eindrücke. Bei einer dreistündigen, geführten Stadtrundfahrt und einer Flussfahrt auf der Seine konnte man die besonderen Hintergründe und  Atmosphäre dieser Stadt mit seinen unglaublichen antiken Bauwerken bewundern und erfahren. In Eigenexkursion waren Ausflugspunkte wie z.B. „Sacre Coeur“, Champs-Élysées, die Inseln, oder das Bummeln im berühmten Kaufhaus Galeries Lafayette ein aufregendes Erlebnis.

Entspannen konnte man sich in einem der unzähligen gemütlichen Cafés mit einzigartigem Flair. Bei gemeinsamen Abendessen wurde gescherzt und gelacht und bei etlicher Gelegenheit hatte man ein Ständchen parat, von dem mancher Franzose davon hingerissen war.

Der Eifelturm durfte natürlich nicht fehlen, mit wunderschönen Bildern von den Dächern von Paris. Ebenso war „Metrofahren“ ein Erlebnis, und ein Abend mit Showprogramm im Cabaret Paradis Latin mit Abendessen und Champagner rundeten die Reise ab.

Auf der Rückfahrt wurde man  wie auch schon auf der Hinfahrt umfassend durch den einzigen männlichen Beschützer Otto Breuer mit geschichtlichen Hintergründen der momentanen Gegend informiert.

Bei einem  Abstecher nach Epernay in die Champagner-Kellerei  Moet et Chandon konnte man in den unterirdischen Lagerstätten Interessantes über die Kunst der Champagner-Herstellung erfahren. Natürlich durfte eine Verkostung dieses edlen Tropfens nicht fehlen.

Bei fröhlichen Liedern und unzähligen schönen Eindrücken ging es danach ab nach Hause. Au revoir!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten