Abschiedsmatinée „Goodbye Siegrun Stütz“

18. November 2011

Tränenreicher Abschied

Emotional gesehen konnte die Verabschiedung von Chorleiterin Siegrun Stütz im Rahmen einer Matinée am Sonntag, den 18. Dezember 2011 im Vereinszimmer der Festhalle in Schwann kaum überboten werden.

Viele wollten sich bedanken und würdigten Frau Stütz für ihre über 20-jährige Chortätigkeit beim „Frohsinn“ Schwann, darunter Bürgermeister Rutschmann, der viele schöne Worte fand, sich auch im Namen des Gemeinderates bedankte und ein Präsent überreichte. Der Stellvertreter des Chorverbandes Enz, Herr Heinke, war ebenfalls anwesend und überbrachte zu seiner Dankesrede einen Blumengruß.

Nicht leicht hatte es auch die Vereinsvorsitzende Hildegard Ricker, die schweren Herzens die Laudatio für die Verabschiedung von Siegrun Stütz übernahm, und sie von ihren Pflichten als Chorleiterin entließ und das Vereinsgeschenk überreichte. Eine kleine Gruppe des Männerchors verabschiedeten sich mit einem selbstverfassten Ständchen von W. Wagner nach einem Silcherlied von ihrer Dirigentin. Einstudiert und musikalisch begleitet wurde es von Gina Barenthin am Akkordeon.

Alle Chormitglieder kämpften mit den Tränen bei manchem Lied das noch vorgetragen wurde und eigentlich wollte man „Sie“ gar nicht gehen lassen.

Auch für die „Scheidende“ selbst war es ein berührender und leidvoller Abschied. Sie richtete dankbare Worte an alle Verantwortlichen und den gesamten Chor, sowie auch an das Publikum.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von zwei jungen Talenten der Jugendmusikschule Neuenbürg Henning Schulz an seinem Instrument dem „Euphonium“ und Rebecca Pfaff am Flügel.

Außerdem  wurde  der neue Chorleiter  des  „Frohsinn“ Schwann  Herr Dr. Bornbaum begrüßt und vorgestellt, der mit einer musikalischen Einlage am Piano sein Debut gab. Eine schöne Geste war die Überreichung der Stimmgabel von Siegrun Stütz an den neuen Chorleiter.

Zum Abschluss wurden alle Anwesenden eingeladen zu  schön gerichteten Canapés, kleinen Snacks und anderen Getränken.

Ehrungen

Im Rahmen der stattgefundenen Matinée wurden für langjährige aktive Vereinszugehörigkeit geehrt. Die Mozartplakette für 50 Jahre aktive Sängerinnentätigkeit wurde an Veronika Mattetschke überreicht. Sie war in dieser Zeit auch lange Jahre Sängerinnenvorstand und hat über viele Jahre beim Theaterspielen mitgewirkt.

Für 40 Jahre aktives Singen erhielt Heinrich König die Schubert-Plakette.

Allen Geehrten nochmals herzlichen Dank und noch viele schöne und gesunde Jahre in unserem Chor.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten